Hamborner starten glänzend ins Abenteuer 1. Bundesliga

Mit einem beachtlichen 2:2-Remis im Auftaktspiel beim Spitzenclub Squash Insel Stuttgart und dem eingeplanten 3:1-Erfolg im Auswärtsspiel beim 1. SL Schwandorf feierte das Squash Inn Team Hamborn 88 einen glänzenden Start ins Abenteuer 1. Bundesliga.

Die Partie gegen die Stuttgarter, die vor vier Jahren den deutschen Meistertitel und den Sieg im Europapokal erringen konnte, bot hochklassigen Squashsport. Zwar musste sich zunächst Christian Wucherer dem starken Moritz Dahmen glatt in drei Sätzen geschlagen geben. Doch bewies 88-Neuzugang Raphael Kandra im Match gegen Patrick Gässler seine Klasse und egalisierte mit einem letztlich ungefährdeten 3:1-Erfolg.

Im Spitzenspiel musste Hamborns Tom Richards dem Weltklassespieler Gregory Gaultier ebenso glatt in drei Sätzen den Vorrang geben. Nach schwachem ersten Durchgang konnte Richards den zweiten und dritten Satz offen gestalten, verlor diese aber dennoch knapp mit 9:11 und 7:11. Zum Abschluss trat Hamborns nächster neuer Akteur, Rudi Rohrmüller, gegen den Ex-88er Hansi Seestaller an. Nachdem Seestaller den ersten Satz mit einem wahren Squash-Feuerwerk mit 11:2 für sich entscheiden konnte, hatte er jedoch sein Pulver verschossen. Die nächsten drei Durchgänge gingen schließlich an Rohrmüller, der damit den ersten Zähler für die Duisburger sichern konnte. Der Entscheidungspunkt ging aufgrund der mehr gewonnenen Sätze aber an Stuttgart.

In der Partie bei Mitaufsteiger 1. SL Schwandorf traten die Hamborner in der gleichen Aufstellung wie in Stuttgart an. Christian Wucherer konnte in der Partie gegen den Schwandorfer Armin Hameed zwar gut mithalten. Für einen Satzgewinn reichte es jedoch erneut nicht.  Doch dann drehten die Hamborner auf. Richards, Rohrmüller und Kandra beherrschten ihre Kontrahenten nach Belieben und gewannen ihre Partien jeweils glatt in drei Sätzen.

Damit setzen sich die Hamborner erst einmal in der oberen Tabellenhälfte fest. Ihren nächsten Auftritt haben die Hamborner am 12.11.2010. Dann geht es zum Titelanwärter Schängel SC Koblenz.

Squash Insel Stuttgart – Hamborn 88 2:2
Gregory Gaultier – Tom Richards 3:0 (11:3, 11:9, 11:7)
Hansi Seestaller – Rudi Rohrmüller 1:3 (11:2, 1:11, 3:11, 9:11)
Patrick Gässler – Raphael Kandra 1:3 (6:11, 1:11, 11:8, 5:11)
Moritz Dahmen – Christian Wucherer 3:0 (11:5, 11:9, 11:8)
1. SL Schwandorf – Hamborn 88 1:3
Lewis Walters – Tom Richards 0:3 (5:11, 3:11, 6:11)
David Kandra – Rudi Rohrmüller 0:3 (7:11, 10:12, 4:11)
Phillip Annandale – Raphael Kandra 0:3 (7:11, 6:11, 0:11)
Armin Hameed – Christian Wucherer 3:0 (11:2, 11:7, 11:5)
Dieser Beitrag wurde unter Hamborn I, Spieltage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>