Niko Bufe ist neuer König von Hamborn!

Am 22.06. fand in diesem Jahr unsere Vereinsmeisterschaft statt. Satte 15 Spieler fanden sich an diesem Tag zusammen, um den neuen Vereinsmeister auszuspielen. Mit dabei waren auch zwei unserer Jugendspieler. In entspannter und gut gelaunter Atmosphäre begann das Turnier beinahe pünktlich um 14:00.

In der ersten Runde fielen die Ergebnisse erwartungsgemäß deutlich aus – abgesehen von der Partie Ahmed gg. Markus. Diese beiden hatten anscheinend zum Frühstück jeweils einen Liter Energy-Drink in ihr Energy-Müsli getan und eröffneten ihre erste Runde mit einem Spiel über volle 5 Sätze, von denen 4 erst im Tie-Break entschieden werden konnten. Das bessere Ende konnte Ahmed für sich entscheiden.

In der ersten Runde fielen die Ergebnisse erwartungsgemäß deutlich aus – abgesehen von der Partie Ahmed gg. Markus. Diese beiden hatten anscheinend zum Frühstück jeweils einen Liter Energy-Drink in ihr Energy-Müsli getan und eröffneten ihre erste Runde mit einem Spiel über volle 5 Sätze, von denen 4 erst im Tie-Break entschieden werden konnten. Das bessere Ende konnte Ahmed für sich entscheiden.

Ein ähnliches Bild bot sich in Runde zwei. Auch hier war der jeweilige Drops schnell gelutscht – abgesehen von der Partie Uwe gg. Dominic. Beide Spieler waren auf perfekter Betriebstemperatur und lieferten sich ebenfalls ein knappes 3:2-Match für Uwe. Insbesondere die leidenschaftliche Analyse des jeweils eigenen Spiels zwischen den Ballwechseln, brachte zusehends mehr Zuschauer vor den Court. Allerdings verbrauchten beide wohl den Großteil ihrer Körner, wofür sie in der nächsten Runde den Tribut zahlen mussten.

Die Halbfinalrunde bot keine Überraschungen. Vielmehr zeigte sich hier, wer das bisher anstrengendere Programm hinter sich hatte.

Das gespannt erwartete Highlight des Tages war die Finalbegegnung zwischen Niko und dem zweimaligen Champion Christian, der seinen dritten Titel in Folge anstrebte. Allem Anschein nach mit dem falschen Fuß aufgestanden, schlug der amtierende Champion sich durch unzählige tiefe Bälle quasi selbst und musste die Krone nach einem deutlichen 3:0 an den neuen König von Hamborn Niko Bufe übergeben.

Im Anschluss an das Turnier ließen wir den Abend – wie wir Hamborner nun einmal so sind – in geselliger Runde am Grill bis in die frühen Morgenstunden ausklingen.